Staatlich geprüfte Instruktoren für fernöstliche Kampfsportarten

Schulleiter Großmeister Josef Pascuttini 6. Dan und Petra Pascuttini 2. Dan haben in einem – aufgrund der Corona-Pandemie erschwerten, da immer wieder verschobenen – dreiteiligen Kurs der Bundessportakademie Graz die Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Instruktor/-in für fernöstliche Kampfsportarten absolviert und diese mit der Prüfung in Graz am 24.3.2021 vor der staatlichen Prüfungskommission erfolgreich abgeschlossen.

Die Kompetenz der BSPA zeigt sich darin, dass sie international erfolgreiche österreichische Trainer und Spitzensportler betreut, unterrichtet und fortbildet. Die insgesamt 280 Unterrichtseinheiten umfassende Ausbildung ermöglicht den Trainern, wichtige Inhalte aus den Sport- und Trainingswissenschaften zu entdecken, praktisch zu erfahren und diese Erkenntnisse zum Nutzen aller Schüler im Dojo umzusetzen. Maßgeblich ist stets der Gedanke, die Verbindung zwischen dem Traditionsbewusstsein einer Kampfkunstschule und dem Willen zur Weiterentwicklung in unserer Zeit herzustellen. Die Anwendung von Erkenntnissen aus moderner Pädagogik, Didaktik und Methodik, sowie aus Sportbiologie und Lernpsychologie steigern die Lerneffizienz und den Erfolg des einzelnen Trainierenden. Gleichzeitig minimieren sich bei richtiger Trainingsgestaltung die Verletzungsrisiken.

Das Ziel einer fachlich qualifizierten Ausbildung deckt sich mit den staatlichen Intentionen, wonach standardisierte und qualitätsorientierte Ausbildungen auch für Betreuer im Freizeit- und Breitensport verpflichtend werden sollen. Die EU verfolgt die gleiche Absicht, da der gesellschaftliche Wert und die Wichtigkeit von gut ausgebildeten Coaches, Lehrern oder Trainern längst erkannt wurde, ganz abgesehen von der Gefahr, die von mangelhaft ausgebildeten Betreuern ausgehen kann.

Seit der Gründung des Tiroler Landesfachverbands für fernöstliche Kampfsportarten (Dachverband ÖFFK) wird unserer Schule auch in dieser Hinsicht sehr vieles an Aus- und Weiterbildungen sowie die Teilnahme an Kongressen und Seminaren im In- und Ausland ermöglicht und auch gerne angenommen. Umso größer ist die Freude, diese Kenntnisse mit dem „alten Wissen“ zu verbinden und endlich wieder in unserem Center in der Peggetz trainieren zu dürfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>